Erstpflege
Zunächst unterscheidet man zwischen werkseitig versiegeltem Fertigparkett und Parkett, das vor Ort versiegelt wurde. Bei vor Ort versiegeltem Parkett, wie auch bei Fertigparkett, empfiehlt sich eine Erstpflege vom Parkettleger durchführen zu lassen, um die feinen Haarfugen und Poren zu schließen. Handwerklich versiegeltes Parkett kann nach 7 Tagen mit den entsprechenden Pflegemitteln behandelt werden. Werkseitig versiegeltes Fertigparkett kann unmittelbar nach Abbinden des Klebstoffes eingepflegt werden.

Die Pflegemittel sind hauchdünn mit einem geeigneten Auftraggerät gleichmäßig auf den Boden aufzutragen. Starke Verschmutzung, wie Gummistriche (von Schuhabsätzen), werden durch gezieltes Entfernen mit einem geeigneten Fleckenlöser beseitigt, der die Oberflächen von Wasserlacken nicht angreift.